Über die FRITZ!Box kann nicht auf das Internet zugegriffen werden.

Obwohl die FRITZ!Box an den Kabelanschluss angeschlossen und für den Internetzugang über Kabel konfiguriert ist, können Computer, Smartphones oder andere damit verbundene Geräte oft den Fehler haben fritzbox kein internet trotz verbindung und nicht auf das Internet zugreifen.

Eine der folgenden Meldungen kann im „Netzwerk- und Freigabecenter“ des jeweiligen Windows-Computers angezeigt werden:

“ Unbekanntes Netzwerk“
„Zugang: Nur lokal“
„Zugriffsart: Kein Internetzugang“.

Gehen Sie einfach wie unten beschrieben vor. Überprüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem weiterhin besteht.

Über die FRITZ!Box kann nicht auf das Internet zugegriffen werden.
1 Freischaltung Ihrer FRITZ!Box

Wenn Sie Ihre FRITZ!Box in einem Geschäft gekauft haben, muss Ihr Kabelanbieter sie zuerst freischalten:

Lassen Sie Ihre FRITZ!Box von Ihrem Kabelanbieter freischalten. Je nach Anbieter können Sie entweder ein Aktivierungsportal nutzen oder den Kundensupport anrufen, um es zu aktivieren.
Bei einigen Anbietern sind die Seriennummer und die „CM MAC“-Adresse der FRITZ!Box erforderlich, um sie freizuschalten. Beide finden Sie auf der Unterseite des Gerätes:

2 Überprüfung des Ereignisprotokolls der FRITZ!Box

Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „System“.
Klicken Sie im Menü „System“ auf „Ereignisprotokoll“.
Wählen Sie „Internetverbindung“ aus der Dropdown-Liste.
Überprüfen Sie, ob Fehlermeldungen angezeigt werden.
Wenn eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt wird, folgen Sie den Anweisungen in der entsprechenden Anleitung:
FRITZ!Box meldet „Kabel Internet reagiert nicht“ („Power“ LED blinkt)
FRITZ!Box berichtet, dass die Internetverbindung über Kabel häufig unterbrochen wird.
Wenn eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt wird, wenden Sie sich an Ihren Kabelanbieter:
„Internetverbindung fehlgeschlagen: Fehlerursache:2 (DHCPv4 keine Antwort bei DISCOVER)““.
„IPv6-Internetverbindung konnte nicht hergestellt werden. Keine Antwort vom DHCPv6-Server (SOL)“.
IPv6 Internetverbindungsfehler: DHCPv6-Fehler wegen 7 (hat kein aftr bekommen)
Wenn diese Meldungen angezeigt werden, dann ist die Internetverbindung unterbrochen oder Ihr Kabelanbieter hat die FRITZ!Box noch nicht freigeschaltet.

3 Aktivierung des DHCP-Servers der FRITZ!Box

  • In den Werkseinstellungen weist die FRITZ!Box allen Geräten über DHCP automatisch die richtigen IP-Einstellungen zu. Wenn Sie den DHCP-Server der FRITZ!Box deaktiviert haben, aktivieren Sie ihn erneut:
  • Klicken Sie auf „Heimnetzwerk“ in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche.
    Klicken Sie im Menü „Heimnetzwerk“ auf „Netzwerk“.
    Klicken Sie auf die Registerkarte „Netzwerkeinstellungen“.
    Klicken Sie auf die Schaltfläche „IPv4-Adressen“. Wenn die Schaltfläche nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
    Aktivieren Sie den DHCP-Server und definieren Sie den Bereich, ab dem die FRITZ!Box IP-Adressen zuweist.

Hinweis: Die FRITZ!Box hat die IP-Adresse 192.168.178.1 (Subnetzmaske 255.255.255.255.0) und weist in den Werkseinstellungen IP-Adressen von xxx.20 bis xxx.200 zu.
Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu speichern.

4 Konfigurieren des Geräts, um automatisch IP-Einstellungen zu erhalten.

Um sicherzustellen, dass das Gerät immer die richtigen IP-Einstellungen verwendet, stellen Sie sicher, dass es seine IP-Einstellungen automatisch aus der FRITZ!Box bezieht (dies ist die Standardeinstellung für die meisten Geräte):

Konfigurieren Sie das Gerät so, dass es automatisch IP-Einstellungen über DHCP erhält.